Per Mertesacker (links) mit Clemens Fritz bei einem Benefizspiel für die Stiftungen der beiden Fußballer. Quelle: Peter Steffen (dpa - Archiv)

Presseartikel auf haz.de vom 19.02.2018

Benefiz-Gala für Mertesacker-Stiftung

Das Vereins- und Unternehmernetzwerk plant eine jährliche Veranstaltungsreihe zugunsten von Stiftungen in Hannover. Der Erlös der ersten Benefiz-Gala geht an die Per Mertesacker Stiftung. 

Weiterlesen ...

Presseartikel auf haz.de vom 21.11.2016

Netzwerk VUN ist künftig kein Verein mehr

Das Vereins- und Unternehmernetzwerk VUN wird zum Jahreswechsel seinen Vereinsstatus aufgeben. Die Mitglieder haben am Freitagabend beschlossen, das Netzwerk künftig in anderer Organisationsform weiterzuführen - aus steuerlichen Gründen. Für die Mitglieder soll sich wenig ändern.

Weiterlesen ...
Unternehmer des Netzwerks VUN besuchen das Madsack-Verlagshaus in Bemerode.

Presseartikel in der HAZ vom 12.10.2016

VUN-Netzwerker besuchen Madsack-Verlagshaus

Mehr als 30 Mitglieder des in Laatzen ansässigen Vereins- und Unternehmernetzwerks (VUN) haben sich im Madsack-Verlagshaus in Hannover getroffen. Ziel des regelmäßigen Austausch ist das Schaffen von Synergien, sagte der Vorsitzende Thorsten Schulz.

Hemmingen/Laatzen/Pattensen . Es ist bereits eine Erfolgsgeschichte: Thorsten Schulz hat das Vereins- und Unternehmernetzwerks erst vor drei Jahren gegründet. "Zu Beginn hatten wir 29 Mitglieder. Jetzt sind es schon 168", sagte der Laatzener. Seine Idee war, dass sich Unternehmer und Vereine aus der Region Hannover regelmäßig austauschen und so auch Kooperationen entstehen können. Vereine können dem Netzwerk kostenlos beitreten, Unternehmer zahlen fünf Euro.

Auch die Verlagsgesellschaft Madsack ist Mitglied im VUN und hatte am Mittwoch zum gemeinsamen Austausch in das Verlagshaus in Kirchrode geladen. Dort wurde den mehr als 30 Teilnehmern der Veranstaltung auch die HAZ-Mediabox vorgestellt, auf der aktuelle Nachrichten aus der Region eingeblendet werden. Schulz nannte daraufhin ein Beispiel für Vorteile, die sich aus einer VUN-Mitgliedschaft ergeben. "Ich leite eine Werbeagentur und unter meinen Kunden sind auch Ärzte, die möglicherweise Interesse daran haben, diese Boxen in ihre Wartezimmer zu stellen. Ich werde sie darauf aufmerksam machen", sagte er.

Auf eine weitere Aktion in diesem Jahr freut sich Schulz noch besonders: Die Weihnachtsfeier des Vereins in der HDI-Arena. "Auch der Verein Hannover 96 ist Mitglied bei uns und hat dazu eingeladen", sagte der Vorsitzende.

Hilfe für den MSC: Thorsten Schulz (von links), Torsten Buchholz, Dennis Liebethal, Inas Ibrahim und Martin Winter.

Presseartikel in der HAZ vom 28.04.2016

Unternehmer-Netzwerk spendet für MSC

Das Vereins- und Unternehmernetzwerk VUN hat dem MSC Pattensen für den Wiederaufbau des abgebrannten Clubhauses 500 Euro gespendet.Das Inventar des im März zerstörten Gebäudes war nicht ausreichend versichert. Deshalb hatte VUN seine Mitglieder zu Spenden aufgerufen.

Pattensen-Mitte. Der Scheck wurde jetzt von den VUN-Mitgliedern Thorsten Schulz, Inas Ibrahim und Torsten Buchholz an den MSC-Vorsitzenden Martin Winter und den MSC-Kapitän Dennis Liebetal übergeben. „Wir haben hier schnelle Hilfe leisten wollen und müssen als Netzwerk einem Mitglied in einer solchen Notsituation zur Seite stehen", sagte VUN-Vorsitzender Schulz. „Es haben sich handwerkende Mitglieder bereit erklärt, beim Wiederaufbau zu helfen. Es macht mich stolz, wenn eine solche Solidarität und Zusammenhalt unter den Mitglieder herrschen."

„Wir können jeden Euro wirklich gut gebrauchen", sagte Martin Winter, Vorsitzender des MSC Pattensen. „Der Brand hat uns sehr stark getroffen. Im Moment hapert es an allen Ecken. Einige Spieler fahren schon mit ihrer Privaten Crosshose." Das VUN-Netzwerk nimmt gerne weitere Spenden für den MSC Pattensen entgegen. Mehr Infos unter www.vun-netzwerk.de im Internet.

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 29.09.2014

Mit Bauchtanz und Schwertkampf

Von Tobias Lehmann Laatzen-Mitte. Dunkel war es gestern in den Räumen des ehemaligen Einrichtungsgeschäfts Strauss im Leine-Center. Doch die Stimmung bei der ersten Mitgliederschau des Vereins- und Unternehmer Netzwerks VUN trübte das nicht. „Wir hatten nicht damit gerechnet, dass nach dem Auszug des Geschäfts hier auch die Lampen abmontiert würden. Doch unsere 32 Aussteller haben aus der Not eine Tugend gemacht und überall kleinere Lampen angebracht, die für Gemütlichkeit sorgen“, sagte der Vorsitzende Thorsten Schulz. Er hatte das Netzwerk im Oktober 2013 gegründet. Seitdem haben sich 89 Unternehmer und Vereine darin zusammengeschlossen.

Bürgermeister Thomas Prinz lobte: „Jeder Politiker weiß, dass Netzwerke heutzutage unerlässlich sind.“ Unter den Ausstellern war auch der Rollstuhlbasketballverein Hannover United. Vorsitzender Joachim Rössler verteilte Freikarten an die Besucher. „Für uns als Verein ist die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, uns vorzustellen“, sagte er.

Aufführungen sorgten für Unterhaltung bei der Veranstaltung, die von den Besucherzahlen des verkaufsoffenen Sonntags im Center profitierte. Die Live-Action- Role-Play-Gruppe Nebelklingen zeigte Schwertkämpfe, die mal aus dem Mittelalter zu stammen schienen, dann wieder aus dem Star-Wars-Universum mit seinen typischen Lichtschwertern. Orientalische Stimmung kam beim Auftritt der Bauchtanzgruppe des Kunstkreises auf. Vor dem Eingang des Leine-Centers hatten nur wenige VUN-Mitglieder ihren Stand aufgebaut. „Ursprünglich wollten wir die ganze Veranstaltung auf dem Marktplatz ausrichten, doch dafür haben wir so kurzfristig keine Genehmigung bekommen“, sagte Schulz.

Für ihn war die Mitgliederschau dennoch ein Erfolg. Das verwundert nicht: Das Netzwerk durfte gestern sein 90. Mitglied begrüßen.

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 23.09.2014

Meer-Ausstellung und Firmenschau im Leine-Center

Von Johannes Dorndorf Laatzen-Mitte. Im Umfeld des verkaufsoffenen Sonntags am 28. September gibt es gleich zwei Sonderaktionen im Leine-Center: Das Vereins- und Unternehmernetzwerk VUN lädt ab 13 Uhr zur Mitgliederschau ein.

Geplant sind unter anderem eine Kindermalaktion der Jugendkunstschule Jukus, Slotcar-Rennen und Grillshows. Das Südstädter Komöd´chen führt Sketche auf, der Kunstkreis ist mit orientalischem Tanz, das Freie Fanfarenkorps Alt-Laatzen und ein hannoverscher Schlagersänger mit Livemusik dabei. Zu sehen ist das Programm, zu dem 35 Mitgliedsunternehmen und -vereine des VUN beitragen, im Außenbereich vor dem Dänischen Bettenlager sowie in den leer stehenden Räumen des früheren Einrichtungsgeschäfts Strauss. Der verkaufsoffene Sonntag dauert von 13 bis 18 Uhr.

Bereits am Donnerstag eröffnet das Leine-Center die Erlebnisausstellung „MeerErleben“. An 20 interaktiven Sttionen können Besucher Einblicke in Ozeanwelten nehmen. Im Center aufgebaut werden unter anderem ein Tiefseekino und der Simulator eines Minitauchroboters. Die Ausstellung, die gemeinsam mit dem Bremer Marum konzipiert wurde, dauert bis Sonnabend, 11. Oktober. Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei. jd

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 08.03.2014

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 23.01.2014

Presseartikel auf Leineblitz.de vom 21.01.2014

Schumann ist begeistert von Vereins- und Unternehmernetzwerk

Ramona Schumann, SPD-Bürgermeisterkandidatin in Pattensen, hat sich am gestrigen Montag über die Entwicklung und Arbeit des VUN Vereins- und Unternehmernetzwerkes informieren lassen. Das Treffen fand im Bürger-Informations-Zentrum (BIZ) der SPD an der Göttinger Straße Ecke statt.
 
Pattensen. In dem etwa zweistündigen Gespräch gab Thorsten Schulz, Vorsitzender des Vereins- und Unternehmernetzwerkes, einen eindrucksvollen Einblick in die vielfältige Vereinsstruktur und einen Ausblick auf die geplanten Projekte des Netzwerkes.

Ramona Schumann zeigte sich beeindruckt von dem schnell wachsenden Netzwerk. "Eine vergleichbare Struktur, in denen sich Vereine und Unternehmen vernetzen, ist mir nicht bekannt. Das ist eine tolle innovative Idee von Gemeinschaft, die man nur unterstützen kann", sagte sie am Ende des Gespräches.

VUN ist ein völlig neuartiges Netzwerk, in dem Vereine und Unternehmen erstmalig gemeinsam beheimatet sind. Das Netzwerk macht sich besonders stark im gegenseitigen Kennenlernen und fördert die Kommunikation und die Bereitschaft zur gegenseitigen Unterstützung zwischen den Mitgliedern. Mitgliedschaften für Unternehmen und Gewerbetreibenden gibt es schon ab fünf Euro im Monat. Vereine und Verbände sind beitragsfrei dabei. Weitere Informationen zu VUN gibt es im Internet unter www.vun-pattensen.de

Der VUN-Vorsitzende Thorsten Schulz aus Laatzen und seine Stellvertreterin präsentieren das Netzwerklogo.

Presseartikel in den Leine-Nachrichten vom 28.10.2013

30 Mitglieder gründen das Netzwerk VUN

Von Torsten Lippelt Koldingen. Das englische Wort FUN steht für Vergnügen. Das ähnlich geschriebene VUN seit Kurzem vor allem in Laatzen, Pattensen und Hemmingen für ein neu gegründetes Vereins- und Unternehmernetzwerk. Im Klubhaus des Koldinger SV fand am Freitagabend die offizielle Gründungsversammlung der bisher schon fast 30 Aktive zählenden Initiative statt.

„Wir möchten möglichst viele Interessengruppen und Branchen an einen Tisch bekommen. Als ein Netzwerk für alle: für Firmen, Vereine und Verbände“, betonte der an dem Abend gekürte Vorsitzende Thorsten Schulz, der Inhaber einer Laatzener Werbeagentur ist. Das organisierte Mit- und Füreinander – für Vereine und ehrenamtlich geleitete Einrichtungen sogar ohne Mitgliedsbeitrag – soll als Plattform dienen. Es gehe darum, die Angebote der einzelnen Mitglieder zu bewerben, aber auch Messen und andere Veranstaltungen wie Feste gemeinsam besser planen zu können.

„Seit 28 Jahren gibt es uns Wanderfreunde in Pattensen – aber kaum jemand kennt uns. Da ist dies hier eine gute Möglichkeit, für uns zu werben“, sagte der Wanderfreunde-Vorsitzende Gerhard Oles, der sich vom vorgestellten Netzwerkkonzept überzeugt zeigte. Er nahm gleich einen Mitgliedsantrag mit.

Schulz stellte im Laufe der Versammlung im Dialog mit den Mitgliedern zahlreiche Projektideen vor: vom abgestimmten Terminkalender für Veranstaltungen der Mitglieder, der Organisation oder Beteiligung an Schützenfest und Weihnachtsmarkt in Laatzen über Kunstaktionen bis hin zu einer denkbaren Vereins- und Wirtschaftsschau. „Wir sehen uns als Dachverband und wollen mit niemandem in Konkurrenz treten“, sagte Schulz, der vor Jahren auch die Pattenser Wirtschaftsinitiative Power mitgegründet hat. „Bei uns ist jeder willkommen.“

Foto: Lippelt